Andreas Brencic

Kritiken:
DER STANDARD - 12. Juni 2012

Entlarvende Betrachtung

"Lerne lachen, ohne zu weinen."
Kurt-Tucholsky-Revue im Letzten Erfreulichen Operntheater in der Ungargasse

(...) Mal wird gespielt, mal wird gesungen, die Musiken zu Tucholskys Texten stammen unter anderem von Friedrich Hollaender, Hanns Eisler und Andreas Brencic.
   Letzterer vollbringt auf dem L.E.O.-Scherben wahre Begleitwunder und komponiert auch ganz famos. (...)
 

 
Musicals - 10.12

Achtung. Selten.
Die Comedian Harmonists

Stürmisch akklamiert

(...) Den Pianisten Erwin Bootz verkörperte Andreas Brencic, der auch die musikalische Leitung hatte.
(...) Die Aufführung, die den Auftakt zum zehnjährigen Jubiläum der sogenannten "Sommerkomödie im Oderbruch" bildete, hat dem gut besuchten Haus hörbar Spaß bereitet, stürmischer Appplaus prasselte zum Schluss zu Recht auf das Ensemble nieder.
 

 

Gästebuch-Eintrag - Sommerkomödie im Oderbruch

Achtung. Selten.
Die Comedian Harmonists

Die Aufführung hat uns sehr gefallen.
"Onkel" Erwin ist besonders gut getroffen. Anders als im Film, hatte ich wirklich den Eindruck ihn auf der Bühne zu sehen.

Unterschrift

(Cousine von Erwin Bootz)

 
KURIER - 17. Februar 2014

Als Gast zur Jause im Schützengraben

"Picknick an der Front" - sehenswert!

Eine brillante Aufführung gelingt dem Theater Scala in Wien-Wieden mit "Picknick an der Front". (...)
Kompliment and das große Ensemble und an die Live-Musiker!
 

 
EUROPEAN CULTURAL NEWS - 22. März 2014

Ohrwürmer, ein Riesenspaß und Schmalzbrote

"Die Leberknödelparade" im L.E.O.

lesen Sie hier die online-Kritik
 

 
KURIER - 13. MÄrz 2012

Mythologie vom Burger

"Theater bei Tisch: "American Diner" in der Scala ist ein großer Spaß mit Musik und Cola

(...) Hauptdarsteller der Geschichte ist das "Diner" schlechthin, ein mythischer amerikanischer Ort.
(...) Außerdem wird hinreißend musiziert, gesungen und getanzt.
Was für ein schöner, kluger Spaß!